Biografie

In der Endzeit des Kalten Krieges wuchs Finn Bostelmann warm behütet im idyllischen Kleinod Ölper auf, spielte zwischen Gräsern und Pilzen, ging später zur Schule, machte Pubertät, Jugend und Abi, zog in die ca. 5 Kilometer entfernte weite Welt, ging wieder zur Schule, durfte sich 2009 dann staatlich geprüfter Mediengestalter Bild und Ton, und 2010 dann endlich regional erprobter Slampoet Reim und Sinn nennen...